Header von Ich förder Dich!

Team

Marcus Schöfisch

Hi, ich bin Marcus Schöfisch. Ihr könnt mich aber auch wie alle anderen „Schöfi“ nennen. Ich bin selbst ambitionierter Langstreckenläufer. Nachdem ich lange Zeit über die Mittelstrecken von 800m bis 3000m Hindernis erfolgreich war, konzentriere ich mich seit 2015 auf den Marathon. Neben meinem Beruf als Polizist gelang mir 2016 in Frankfurt, bei meinem ersten Marathon, der große Coup: Ich wurde Deutscher Marathonmeister!

Ein halbes Jahr später feierte ich beim 32. Haspa Marathon in Hamburg den nächsten großen Erfolg, als ich als bester Deutscher, Deutscher Polizeimeister und in neuer persönlicher Bestzeit von 2:17,56 Std. ins Ziel lief. Mir liegen der Laufsport und der Nachwuchs sehr am Herzen, da ich genau weiß, wie lang und schwer der Weg an die (inter)nationale Spitze sein kann. Ich will meine Erfahrungen weitergeben und die „jungen Wilden“ auf ihrer Reise durch die Stadien dieser Welt begleiten und unterstützen.

Foto: Lauftraining.com

Annett Horna

Mein Name ist Annett Horna. Während meiner aktiven Zeit als Leistungssportlerin von 2002 bis 2015 war ich insbesondere auf der Mittelstrecke über 800m und 1500m erfolgreich und gehörte zur nationalen Spitze. Zu meinen größten Erfolgen zählen drei Deutsche Meistertitel, der 2. Platz mit der Nationalmannschaft bei der Team-EM 2013 und die Teilnahmen an Jugend- und Junioreneuropameisterschaften. Ende 2015 habe ich meinen Rücktritt vom Leistungssport verkündet. Seit 2017 absolviere ich mein Referendariat an einer kleinen Grundschule am Rande von Leipzig. Der Leichtathletik und dem Leistungssport bin ich nach wie vor sehr verbunden.

Foto: Isaak Papadopoulus

Juliana Kopplin-Ueberschär

Ich bin Juliana Kopplin-Ueberschär und Mentalcoach im Team von ICH FÖRDER DICH! Zusammen mit Sportlern arbeite ich an deren Stärken und Schwächen, damit diese (Trainings-) Alltag und Wettkampfsituationen mit Bravour meistern und ihre Leistungsfähigkeit steigern. In meiner Freizeit bin ich leidenschaftliche Triathletin: Ich weiß also ganz genau, wovon ich rede und kann mich in die manchmal recht komplizierte Gedankenwelt anderer Sportler gut hineinversetzen. Die Zusammenarbeit mit den teilweise eigenwilligen und nicht immer unkomplizierten Athleten macht mir großen Spaß. Die großen und kleinen Baustellen, die sich in jedem Sportlerleben auftun, gehe ich mit viel Motivation und einer großen Portion Optimismus an.